Analog zu Frankreich: Auch Italien plant massive Einschränkungen für Ungeimpfte

Medienberichten zufolge plant die italienische Regierung – ähnlich wie in Frankreich – Einschränkungen für Ungeimpfte einzuführen, die bereits ab nächster Woche in Kraft treten könnten. Für den Besuch von Kultur- und Freizeiteinrichtungen muss dann der Gesundheitspass vorgezeigt werden.

Italienischen Medien zufolge will die Regierung des Landes im Rahmen einer Ausweitung des "Grünen Passes" Einschränkungen für ungeimpfte Menschen einführen. Die italienische Regierung plant – womöglich bereits ab nächster Woche – den Nachweis einer vollständigen Impfung in Form eines "Gesundheitspasses", eines Tests oder einer Genesung verpflichtend zu machen, um Kultur- und Freizeiteinrichtungen zu betreten.

Die Gesetzesänderungen könnten das Vorzeigen eines digitalen "Grünen Passes" dann zur Pflicht machen. Ähnlich wie in Frankreich könnten nicht vollständig Geimpfte dann in Innenrestaurants und Kneipen nicht mehr bedient werden und dürften keine Fußballstadien, Theater, Kinos, Schwimmbäder und Fitnessstudios betreten. Offenbar erwägt die Regierung auch, den Gesundheitspass für Passagiere in Langstreckenzügen und auf Inlandsflügen zur Pflicht zu machen. In Frankreich hatte ein ähnliches Gesetz, das in der letzten Woche beschlossen wurde, für lande...