CDU verliert stark, AfD jetzt gleichauf

Die nächste überregionale Wahl in Deutschland ist die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 6. Juni...

Merkels desaströse Corona-Politik mit einem Sammelsurium an Beschränkungen und Aushebelungen von Grund- und Freiheitsrechten, die sukzessive von den Gerichten nach und nach einkassiert werden, sowie den Skandalen um Unions-Politiker vom »Stamme Nimm«, denen die Vollsubventionierung ihres Parlamentarierdaseins aus Steuergeldern immer noch nicht ausreicht, sorgen dafür, dass die Prognosen zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 6. Juni 2021 für die CDU fatal aussehen. Aktuell gehen die Experten von einem Minus zwischen fünf und acht Prozent gegenüber der Wahl 2016 bei der CDU aus. Doch nicht nur bei den Zweitstimmen ist der Vorsprung auf die AfD dahin, auch bei den Direktkandidaten hat die AfD zur CDU aufgeschlossen: beide erhalten 18 Direktmandidate (von insgesamt 41). Den aktuellen Prognosen zufolge erhalten CDU und AfD gleichauf 24 Prozent der Zweitstimmen, das Rot-Rot-Grüne-Kombinat folgt mit weiten Abstand eng zusammenhängend mit 14 Prozent für die mehrfach umbenannte SED,...