Corona könnte aufzeigen, dass manche Ärzte zu viel behandeln

Spitäler haben wegen Corona-Patienten etliche nicht dringliche Operationen verschoben. Nicht selten zum Glück der Patienten.

Falls Personen nach einem Herzinfarkt oder sonst einem lebensbedrohenden Grund nicht sofort ein Spital aufsuchten, weil sie Angst hatten, sich dort mit Corona anzustecken, haben sie meistens einen falschen Entscheid getroffen. Doch wenn viele Operationen des Kreuzbands, des Meniskus, der Knie- und Hüftgelenke verschoben werden mussten, war dies in vielen Fällen zum Wohl der Betroffenen 1).

Source

...