Die digitalen Dompteure zeigen Trump ihre Macht

Twitter und Co. verbannen den US-Präsidenten wegen Aufrufs zu Gewalt. Kurzfristig mag das legitim sein. Aber nicht langfristig.

Was macht ein Kommentator, wenn er ratlos ist und dennoch ein Ereignis kritisch kommentieren muss? Er operiert mit dem Vorwurf der Scheinheiligkeit. Die Allzweckwaffe des politischen Journalismus gelangte auch dieser Tage zum Einsatz, nachdem Twitter den scheidenden US-Präsidenten von seiner Plattform verbannt hat und nachdem auch andere Schleusenwärter der IT-Industrie gegen Trumps Medienpräsenz...

Source

...