Fundstück: Die Gedächtnislücken des Genossen Scholz

(Fundstück von Peter Grimm) Olaf Scholz war, wie Sie sich vielleicht erinnern, vor seiner Zeit als Bundesfinanzminister, gescheiterter Kandidat für den SPD-Vorsitz und SPD-Kanzlerkandidat Erster Bürgermeister von Hamburg. Er selbst musste gerade Gedächtnislücken in Bezug auf diese Zeit einräumen, insbesondere an Gespräche mit Christian Olearius hat er keine „aktive Erinnerung“ mehr, wie focus.de berichtet: „Christian Olearius ist einer der Haupteigner der Hamburger Warburg-Bank. Die Finanzbehörde des Stadtstaates verzichtete 2016 – zu der Zeit war Scholz dort Regierender Bürgermeister – auf 47 Millionen Euro mutmaßlich fälliger Steuernachzahlungen. Weitere 43 Millionen Euro wurden 2017 von der Privatbank erst eingefordert, nachdem Hamburg eine Weisung des Bundesfinanzministeriums erhielt, das damals dem CDU-Politiker Wolfgang Schäuble unterstand. Scholz betont ein ums andere Mal: "Es hat keinen Einfluss der Politik auf Entscheidungen der Finanzverwaltung gegeben." Er macht Gedächtnis

(Fundstück von Peter Grimm)

Olaf Scholz war, wie Sie sich vielleicht erinnern, vor seiner Zeit als Bundesfinanzminister, gescheiterter Kandidat für den SPD-Vorsitz und SPD-Kanzlerkandidat Erster Bürgermeister von Hamburg. Er selbst musste gerade Gedächtnislücken in Bezug auf diese Zeit einräumen, insbesondere an Gespräche mit Christian Olearius hat er keine „aktive Erinnerung“ mehr, wie focus.de berichtet:

„Christian Olearius ist einer der Haupteigner der Hamburger Warburg-Bank. Die Finanzbehörde des Stadtstaates verzichtete 2016 – zu der Zeit war Scholz dort Regierender Bürgermeister – auf 47 Millionen Euro mutmaßlich fälliger Steuernachzahlungen. Weitere 43 Millionen Euro wurden 2017 von der Privatbank erst eingefordert, nach...