Haslauer wettert gegen Opposition und fängt sich Rüge von Politikwissenschaftler ein

Die Bundesregierung versuchte immer wieder, Oppositionskritik an den Corona-Maßnahmen als Stimmungsmache und Verschwörungstheorien zu denunzieren. Dem widerspricht jetzt der Salzburger Politikwissenschaftler Franz Fallend entschieden. Der Beitrag Haslauer wettert gegen Opposition und fängt sich Rüge von Politikwissenschaftler ein erschien zuerst auf Unzensuriert - Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich.

Die schwarz-grüne Bundesregierung und Vertreter einzelner Landesregierung versuchten in den letzten Wochen und Monaten, Oppositionskritik an den Corona-Maßnahmen vielfach als Stimmungsmache und Verschwörungstheorien zu denunzieren.

Unzufriedenheit wegen Opposition, nicht wegen falscher Politik

Aktuell hat der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) die Oppositionskritik als „Mitgrund“ genannt, warum die Gesellschaft im Zusammenhang mit der Corona-Krise „so gespalten“ sei. Dem widerspricht jetzt der Salzburger Politikwissenschaftler Franz Fallend entschieden.

Für Fallend sei es durchaus die Aufgabe der Opposition, an Regierungsmaßnahmen Kritik zu üben. Im Übrigen habe es auch schon vorher Unzufriedenheit in der Bevölkerung über die Regierungsmaßnahmen im Zusammenhang mit Covid-19 gegeben:

Ich glaube, dass es ...