Hat Annalena Baerbock bei ihrem Studium getricktst?

Sie will unbedingt ins Kanzleramt und wäre damit die erste grüne Kanzlerin seit Gründung der Bundesrepublik. Doch die Vita der neuen Möchtegern-Chefin scheint geschönt. Insbesondere in den letzten Tagen wird darüber diskutiert, ob Baerbock an ihrer Vita herumgeschraubt hat, den akademischen Werdegang ein wenig aufgehübscht habe. Wie jetzt deutlich wurde, hat sie heimlich die Versionen auf ihrer Homepage ausgetauscht. Und was dabei verwundert: es betrifft vorzugsweise ihr Studium.

Die Politikerin, die Deutschland zur Verbotszone erklärt und die die Kurzflüge langfristig abschaffen will

Zunächst schien es so dass die grüne Spitzenkandidatin Annalena Baerbock ihren Siegeszug ungebremst in Richtung Zukunft fahren kann. Doch ganz so leicht geht der Weg ins Kanzleramt nicht. Wird der Baerbock- schon zum Schulzzug munkeln die Medien? Ausgerechnet auf ihrer Karrierehöhe, die Grünen lagen bis vergangene Woche in den Umfragen sogar der der Union, gerät die 40-jährige Politikerin zunehmend in Erklärungsnot: Es war ein Blogger, der entdeckt hatte, dass Bündnis 90 / Die Grünen offenbar den Lebenslauf der in Hannover geborenen Politikerin ausgewechselt hatten, nachdem Schummel-Vorwürfe laut wurden. Seit Tagen wird es nicht stiller um die Personalie Baerbock, die in einem Interview betonte, dass sie bereits sei, Kurzstreckenflüge zu streichen. Durch eine „klimagerechte Besteuerung von Flügen“ wolle sie Dumpingpreise stoppen, sagte Baerbock der ...