In Eurasien ist der Krieg der Wirtschaftskorridore in vollem Gange

vor 4 Monate 27

Die eurasischen Mega-Organisationen und ihre jeweiligen Projekte nähern sich nun in Rekordgeschwindigkeit an, wobei ein globaler Pol dem anderen weit voraus ist.

Der Krieg der Wirtschaftskorridore ist in vollem Gange, und der erste Güterstrom von Russland nach Indien über den Internationalen Nord-Süd-Transportkorridor (INSTC) ist bereits in Kraft.

Nur wenige, sowohl im Osten als auch im Westen, sind sich bewusst, dass dies eigentlich schon seit langem geplant war: Das russisch-iranisch-indische Abkommen zur Einrichtung einer kürzeren und billigeren eurasischen Handelsroute über das Kaspische Meer (im Vergleich zum Suezkanal) wurde erstmals im Jahr 2000, in der Zeit vor dem 11. September 2001, unterzeichnet.

Die voll funktionsfähige INSTC ist ein starkes Zeichen für die eurasische Integration – neben der Gürtel- und Straßeninitiative (BRI), der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ), der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAEU) und nicht zuletzt d...

Lesen Sie den gesamten Artikel