Kalt waren Glied und Samen – das letzte Todesurteil über eine Hexe

Nachdem die Magd Anna Maria Schwägelin im Armenhaus von Besuchen eines merkwürdigen Mannes berichtet hatte, verhandelte 1775 das Kriminalgericht Kempten den Fall. Es befand auf „Teufelsbuhlschaft“, die „die Tods Straf verdiene“.

Nachdem die Magd Anna Maria Schwägelin im Armenhaus von Besuchen eines merkwürdigen Mannes berichtet hatte, verhandelte 1775 das Kriminalgericht Kempten den Fall. Es befand auf „Teufelsbuhlschaft“, die „die Tods Straf verdiene“....