Nehammer „totalitär“, Mahrer „ehrlos“ – Kickl rechnet mit schwarzen Netzwerken im Innenministerium ab

Die ÖVP wirft untadeligen Polizisten mit eifriger Medienunterstützung den Verrat von Amtsgeheimnissen vor. Ex-Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) reagiert darauf deutlich. Er bezeichnen Innenminister Nehammer als „totalitär“ und den ÖVP-Sicherheitssprecher Mahrer als „ehrlosen Hampelmann“. Der Beitrag Nehammer „totalitär“, Mahrer „ehrlos“ – Kickl rechnet mit schwarzen Netzwerken im Innenministerium ab erschien zuerst auf Unzensuriert - Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich.

Seit gestern Abend berichten Medien intensiv über eine angeblich vom damaligen Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) installierte „Leibgarde“ im Wiener Landesamt für Verfassungsschutz (LVT). Tatsächlich handelt es sich um Beamte des Personenschutzes, die es dort schon vor Herbert Kickl gab und die – offenbar zum Missfallen der ÖVP und der brav apportierenden Journalisten Christina Traar (Kleine Zeitung) und Gernot Bauer (Profil) ­– auch nach dessen Amtszeit nicht fristlos entlassen wurden. Breit übernommen wurden die offensichtlichen Gefälligkeitsartikel von anderen Medien – hier weiterlesen