NIGERIAS MAFIA

Redaktion politonline d.a. Die Berichte über das Eindringen nigerianischer Banden sind nicht neu. Es wäre daher zu erwarten gewesen, dass aktive Massnahmen zu ihrer Dezimierung ergriffen worden wären, was indessen nicht der Fall zu sein [...]

Redaktion politonline

d.a. Die Berichte über das Eindringen nigerianischer Banden sind nicht neu. Es wäre daher zu erwarten gewesen, dass aktive Massnahmen zu ihrer Dezimierung ergriffen worden wären, was indessen nicht der Fall zu sein scheint. So zählt Birgit Stöger zu den ersten, die hierüber ausführlich berichteten. Sie hat Nigerias »Schwarze Axt« als die schlimmste Mafia bezeichnet. [1] Auch sie legt dar, »dass sich diese Dank unbehinderter Migration insbesondere in Italien als »fünfte Mafia« etablieren konnte und aktuell dabei ist, die eingeborenen Syndikate mit ausnehmender Brutalität und hoher krimineller Energie zu verdrängen

und sich weiter nach Norden, also auch nach Deutschland, auszudehnen. Aufgrund der weithin grassierenden Korruption in Nigeria, die auch durch deutsche und europäische Entwicklungshilfe gestützt wird...