Nornickel verschiebt Bauprojekte wegen fehlender Komponenten

vor 1 Woche 18

Wegen Unterbrechungen bei der Lieferung von Komponenten und Ausrüstungen muss Nornickel den Bau der neuen Norilsker Anreicherungsanlage (NOF-2) und des dritten Hochofens im Nadeshdaer Eisenhüttenwerk (NM) um mindestens zwei Jahre verschieben, erklärte der Produktionsdirektor des Unternehmens, Sergej Stepanow.

„Ein bedeutender Teil der Großprojekte wie Norilsk-2 oder NM werden mit Sicherheit um einige Jahre verschoben, da sie den Austausch von Ausrüstungslieferanten erfordern“, sagte Stepanow gegenüber Journalisten.

Ein weiterer Grund für die Verzögerung des Baus von NOF-2 seien Schwierigkeiten bei der Finanzierung. „Wir müssen unter den gegenwärtigen Bedingungen abwägen, was wir wann finanzieren können“, sagte Stepanow. Deshalb sei der Termin für den Bau der Anlage auf 2029 verschoben worden. Auch der Bau der dritten Schmelzanlage bei NM sei auf 2029 verschoben worden.

In diesem Jahr wolle das Unternehmen die Phase des Schwefel-Projekts 2.0...

Lesen Sie den gesamten Artikel