Russland fehlen rund 170.000 IT-Spezialisten

vor 1 Woche 18

Der stellvertretende Innenminister Igor Subow erklärte, dass es aufgrund der Sanktionen zu einer großen Abwanderung von IT-Spezialisten aus Russland gekommen sei. Ihm zufolge liegt der Bedarf an Fachkräften in der Branche bei etwa 170.000 Personen, bei einer Gesamtbeschäftigung von 1 Million Menschen in der Branche.

Laut dem stellvertretenden Innenminister liegt der Bedarf an IT-Fachkräften bei rund 170.000 Personen, während gleichzeitig eine erhebliche Abwanderung zu verzeichnen ist. „Die Industrie beschäftigt 1 Million Menschen“, sagte Igor Subow auf einer Sitzung des Ausschusses für Sozialpolitik des Föderationsrates. Wie viele Fachkräfte tatsächlich kommen werden, hängt von der Attraktivität der Maßnahmen ab, so der stellvertretende Innenminister. Es wird angenommen, dass das durchschnittliche Gehalt der IT-Spezialisten 140.000 Rubel (derzeit etwa 2.500 Euro) betragen wird, berichtet RIA Novosti.

<...
Lesen Sie den gesamten Artikel