„Schändung unserer heiligen Arbeit“: Impfgegner stoßen auf Gegenprotest vor Krankenhaus in Toronto!

Die Gruppe „Canadian Frontline Nurses“ hat am Montag in allen zehn Provinzen Kanadas Proteste gegen den Impfpass organisiert. Die Organisatoren erklärten, sie wollten sich gegen das wehren, was sie als „tyrannische Maßnahmen und staatliche Willkür“ bezeichneten. Zuvor wurde ein Corona-Impfpass auf Anordnung des Provincial Health Officer (PHO) für den Zugang zu bestimmten Veranstaltungen, Dienstleistungen und […]

Die Gruppe „Canadian Frontline Nurses“ hat am Montag in allen zehn Provinzen Kanadas Proteste gegen den Impfpass organisiert. Die Organisatoren erklärten, sie wollten sich gegen das wehren, was sie als „tyrannische Maßnahmen und staatliche Willkür“ bezeichneten. Zuvor wurde ein Corona-Impfpass auf Anordnung des Provincial Health Officer (PHO) für den Zugang zu bestimmten Veranstaltungen, Dienstleistungen und Unternehmen als verpflichtend eingeführt. Dutzende von Demonstranten versammelten sich am Montag als Teil der landesweiten Protestaktion vor dem Krankenhaus in Toronto. Dabei trafen sie auf einen Gegenprotest und lieferten sich verbale Auseinandersetzungen. Während ein Impfgegner und Feuerwehrmann darauf plädierte, sie wollten nur die Wahlfreiheit haben dürfen, ob sie sich impfen lassen oder nicht, sah ein Notarzt des Krankenhauses den Protest als „Schändung“ der heiligen Arbeit der Ärzte und Krankenschwestern. Der kanadische Premierminister Doug Fo...