Stasi-Methoden: FBI durchsucht Rudy Giuliani

Das FBI hat Präsident Donald Trumps Anwalt Rudy Giuliani seit 2019 überwacht und vergangene Woche...

Sieben Bundesbeamte klopften vergangene Woche am Donnerstag 29.4. um 6 Uhr morgens an Giulianis Tür und präsentierten ihm einen Durchsuchungsbeschluss aufgrund angeblich unangemeldeter Lobbytätigkeit für die Ukraine. Es ist derselbe Vorwurf, der General Mike Flynn gemacht wurde: Gegen das obskure »Foreign Agents Registration Act« (FARA) aus dem Jahr 1938 verstoßen zu haben. »Üblicherweise erhalten Anwälte, die bereits mit der Staatsanwaltschaft in Kontakt sind, eine Ladung und keinen Durchsuchungsbeschluss«, so Giuliani. Gegen Präsidentensohn Hunter Biden, der tatsächlich unangemeldet Lobbyarbeit für Ukrainer betrieben hat, liegt keine FARA-Ermittlung vor. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass das FBI den Präsidentenanwalt schon seit 2019 ausforscht, so Giuliani, als Giuliani Trump im ersten Impeachment-Verfahren verteidigte, und u.a. Zugriff auf sein Apple iCloud Konto hatte. Ap...