Täter rief „Allahu Akbar!“Paris: Mann bei mutmaßlichem Terroranschlag enthauptet

Nach der Enthauptung eines Mannes bei Paris ermittelt die Polizei wegen eines möglichen Terroranschlags. Bei dem Opfer handelt es sich laut französischen Medien um einen Geschichtslehrer, der mit seinen Schülern das Thema Meinungsfreiheit behandelt und dabei auch Mohammed-Karikaturen gezeigt haben soll.

PARIS. Nach der Enthauptung eines Mannes bei Paris ermittelt die Polizei wegen eines möglichen Terroranschlags. Die Tat ereignete sich am Freitag nachmittag in der Nähe einer Schule in Conflans-Sainte-Honorine nordwestlich von Paris. Bei dem Opfer handelt es sich laut verschiedener Medien um einen Geschichtslehrer, der mit seinen Schülern das Thema Meinungsfreiheit behandelt und dabei auch Karikaturen des islamischen Propheten Mohammed gezeigt haben soll.

Laut Augenzeugen rief der 18 Jahre alte Täter während des Mordes „Allahu Akbar!“ (Allah ist groß!). Wie die Zeitung Le Parisien berichtet, soll er in Rußland geboren sein. Als er wenige Minuten nach der Tat Polizisten angriff, wurde er von den Beamten erschossen. In anderen Berichten hieß es zunächst, er sei nur schwer verletzt worden.

Zahlreiche islamische Anschläge in vergangenen Jahren

Erst vor drei Woc...