Trotz Rückgang der Sterbefälle wird weiter an PCR-Inzidenzpanik gearbeitet (Stand: 4.4)

von Norbert Häring Während Berlin, München und der öffentlich-rechtliche Rundfunk weiter PCR-Inzidenzpanik zu schüren versuchen und für verschärften Lockdown trommeln, zeigt der 7-Tageschnitt der an und mit Covid Gestorbenen keinen Anstieg, sondern verharrt weit unterhalb [...]

von Norbert Häring

Während Berlin, München und der öffentlich-rechtliche Rundfunk weiter PCR-Inzidenzpanik zu schüren versuchen und für verschärften Lockdown trommeln, zeigt der 7-Tageschnitt der an und mit Covid Gestorbenen keinen Anstieg, sondern verharrt weit unterhalb der hohen Werte von Anfang Januar.

Am Samstag 3.4. verharrte er unverändert zum Vortrag bei  157, am Sonntag 4.4. sank der Siebentagesdurchschnitt der Sterbefälle auf 155, den bisher tiefsten Wert des Jahres. De...