WZIOM-Umfrage: Meinungen zur „Sonderoperation“ geteilt

vor 4 Monate 28

Das staatliche Meinungsforschungsinstitut WZIOM führt in regelmäßigen Abständen geschlossene Umfragen durch, deren Daten nur den Entscheidungsträgern zugänglich sind. Sehr oft sickern deren Ergebnisse jedoch durch und werden an die Presse weitergegeben. So veröffentlichte die unabhängige Zeitung The Bell die Ergebnisse einer solchen WZIOM-Studie, die im Juni durchgeführt wurde. Soziologen fragten die Russen, ob die militärische „Sonderoperation“ in der Ukraine fortgesetzt werden soll.

Die Umfrage zeigte, dass die russische Gesellschaft in dieser Frage geteilt ist. 44 Prozent der Befragten sprachen sich für die Fortsetzung der „Sonderoperation“ aus, ebenso viele für Friedensgespräche. Weitere 12 Prozent der Befragten hatten keine Meinung. Dabei sprach sich die Mehrheit der unter 35-Jährigen für Friedensgespräche und einen baldigen Waffenstillstand aus.

Eine weitere Frage von Soziologen zur Zukunft der „Sonderoperation“ lautete wie folgt: „Einige glauben, dass ...

Lesen Sie den gesamten Artikel